Enge Straßen in der Gartenstadt: SPD fordert Prüfung zusätzlicher Parkplätze

Zugeparkte enge Straßen sind auch in der Gartenstadt ein großes Problem. „Wir können den Unmut der Anwohner verstehen, wenn das Parken vor der Haustür nicht gestattet wird“, erklärt Markus Lemberger, SPD-Stadtrat aus der Gartenstadt, „aber im Gefahrenfall muss der Weg für Rettungs- und Löschfahrzeuge frei sein, sonst droht Gefahr für Leib und Leben.“

Durch die Regelung der `engen Straßen´ fällt in einigen Straßen Platz weg, den die Anwohner bisher als Parkraum genutzt haben. „Bereits in der Sitzung des Ortsbeirats Gartenstadt am 22. Februar 2019 hat die SPD Gartenstadt die Verwaltung aufgefordert zu prüfen, wo zusätzlicher Parkraum für die Betroffenen geschaffen werden kann und hat dazu insbesondere die Raschigstraße benannt“, so Andreas Rennig, stellvertretender Ortsvorsteher der Gartenstadt und Sprecher der SPD-Ortsbeiratsfraktion. „Wir könnten uns vorstellen, dass ein Teil des Mittelstreifens der Raschigstraße kurzfristig helfen könnte, das Problem zu mildern. Auch wollen wir prüfen lassen, ob man in anderen Straßen Parkraum optimieren kann. Wir denken hier an die Königsbacher Straße.“

„Wir werden uns in den nächsten Tagen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort ein Bild machen du das Gespräch mit den Betroffenen suchen“, kündigt Markus Lemberger an. „Wir sind sicher, dass dabei noch zusätzliche Flächen zur Sprache kommen, die als Parkfläche genutzt werden können. Bereits im Ortsbeirat haben wir Verwaltung aufgefordert uns einen Plan an die Hand zu geben, aus dem man entnehmen kann, wo sich diese `engen Straßen´ bündeln, da dadurch das Problem potenziert wird.“

„Natürlich hat die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger für uns höchste Priorität, wir verstehen aber auch, dass sie möglichst in der Nähe ihres Zuhauses parken möchten und das wollen wir auch erreichen“, so Andreas Rennig. „Inwieweit Anwohnerparken eine Rolle spielen kann, wird derzeit geprüft. Wir möchten an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, dass die Regelung der `engen Straßen´ in einem Bundesgesetz geregelt ist und nicht auf kommunaler Ebene entstanden ist.“

Markus Lemberger
für die SPD Gartenstadt
markuslemberger@mac.com
01520-9272141

Andreas Rennig, Vorsitzender der SPD Gartenstadt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.